Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Fachwerk, Backsteingotik, Bauhaus (3)

Verkürzte Runde mit Abstecher zum Irenensee: 57 abwechslungsreiche Radel-Kilometer

Die Tourismus-Information Celle hat 2020 einen neuen Flyer herausgegeben, auf dem auch eine Alternativroute der Bauhaus-Fachwerk-Radtour zwischen Burgdorf und Celle eingezeichnet ist. GPS-Track von Dieter Hurcks

Ich habe diese südliche Schleife Ende Juli 2020 einmal abgefahren und dabei auch den Abstecher zum Irenensee, die aktualisierte Erweiterung durch Bröckel und die Abkürzung von Eicklingen westwärts nach Otze  abgeradelt. Mit dem hier verfügbaren GPS-Track und einem Fahrradnavi kann man dieser insgesamt abwechslungsreichen Route problemlos folgen. Bis auf kurze Passagen ist die Wegequalität gut bis sehr gut.

größere Karte: klicken

Start war am Pferdemarktplatz in Burgdorf, von wo es zunächst entlang der Aue auf der ausgeschilderten Route Richtung Hänigsen ging. Schon hinter der Brücke über die B 188 fehlte der anscheinend gestohlene Wegweiser der Fachwerk-Bauhaus-Route (inzwischen wieder ersetzt). Hier rechts abbiegen! Durch den Wald geht's gut beschildert nach Dachtmissen und weiter auf die Windräder zu. Hinter der Seebeck-Brücke bricht die Beschilderung wie seit Jahren ab.

Ich fahre geradeaus weiter entlang der Hänigser Siedlung bis zum Ende des Weges, dann rechts ab (warum steht hier auch im April 2021 noch kein Radwegweiser?) und anschließend wieder links in den Heimatlandweg. Danach immer geradeaus über die Straßen Hänigsen-Schwüblingsen und Hänigsen-Altmerdingsen bis zum Wegweiser mit dem Logo der Alternativroute.

Dieser hervorragende Weg führt bis zur einer Wegegabelung, leider ohne weitere Wegweiser zu dieser Route. Hier links abbiegen und durchs Schilfbruch entlang der Spreewaldseen (ausgeschildert) bis zu einer hölzernen Schutzhütte fahre. Von dort kann man einen Abstecher zum Irenensee unternehmen. Bei Wikipedia erfahren wir:

"Der Irenensee ist ein See in der Nähe von Uetze (Niedersachsen). Der See kann aus den umliegenden Orten Bröckel (etwa 6 km vom See entfernt), Wathlingen (8 km Entfernung) und Eicklingen (etwa 8 km weit weg) erreicht werden. Der Irenensee liegt im Einzugsgebiet von Uetze, das rund 0 Kilometer vom See entfernt ist."

Ich fahre aber auf dem parallel zu dem ausgeschilderten Waldweg (dem Weg Richtung Uetze folgen!) verlaufenden, etwas holprigen Asphaltweg weiter, bis dieser nach links schwenkt und bald auf die reguläre Route einmündet (rechts ab). Ein Abstecher nach Uetze wird hier (ohne Entfernungsangabe) noch angeboten, auf den ich aber verzichte. Weiter geht es und nach Rechts-Links-Schwenk bald über die Fuhsebrücke nach Bröckel. Der alte Routenverlauf der Fachwerk-Bauhaus-Route führte hier noch direkt nach Eicklingen (beschildert).

Aber der 6-km-Schlenker über Bröckel lohnt, denn der Ort bietet nicht nur Einkehrmöglichkeiten, sondern auch viele schmucke Fachwerkhäuser. Am Ortsende stehen zwei Radwegweiser: einer zeigt nach Eicklingen, wo es eigentlich hingehen soll, der andere – aber mit Logo Fachwerk-Bauhaus – ist nur mit Wathlingen ausgeschildert (etwas irritierend). Diesem Wegweiser folge ich: ein schöner Weg durch die Feldmark und einen Windpark.

Auebrücke bei der Landmarke - mehr über die Landmarken

In Eicklingen ist es besser, schon in die Straße Seelhop einzubiegen, da man sich dann das zweimalige Überqueren der Bundesstraße 218 rund 200 m weiter im Ort erspart (außer man hat Hunger und will beim Bäcker im Supermarkt Kuchen und Kaffee kaufen) und direkt auf die Landesstraße nach Wathlingen gelangt. Dort folge ich der Wegweisung nach Nienhagen. Durch Papenhorst radele ich, vorbei an den rechts des Weges stehenden Häusern von Nienhagen und am Ende dieser Straße gemäß dem Radwegweiser Richtung Ehlershausen und Otze. Der Weg biegt rechts ab mit dem Zusatz „Landmarke“ und führt über eine hölzerne Auebrücke. Nun sind es, über Otze, nur noch 13 km bis Burgdorf. 

Fachwerkensemble "Backs" in Otze

Achtung: Mein GPS-Track führt, anders als das Original, nicht auf dem schlechten Schotterweg (rechts ab) weiter, sondern geradeaus auf einer tollen Asphaltpiste nach Otze, dort durch den Ort, über die Bahngleise, am Fachwerkensemble „Backs“ (links der Straße, Hinweisschild) und der historischen Kapelle vorbei, dann auf dem Radweg entlang der Straße gen Burgdorf zur Sorgenser Mühle und auf einem idyllischen Pfad bis zum Burgdorfer Bahnhof. Anschließend fahren wir noch an der ehemaligen Landratsvilla und dem Schloss vorbei durch den Stadtpark zum Ausgangspunkt unserer Tour zurück.

Weitere Tipps finden Sie in Teil 1 und Teil 2 dieser Tour

 

Alternative ab der Landmarke:
Von der Kreisgrenze zurück nach Dachtmissen

Ab der Landmarke Ehlershausen (40-m-Landmarke Aufbruch von Knut Albrecht), wo kurz darauf der Kreis Celle beginnt, kann man eine andere Strecke nach Burgdorf wählen: über Hänigsen nach Dachtmissen. Ein paar Meter östlich der Landmarke stoßen wir direkt auf einen asphaltierten Weg, der südwärts durchs Naturschutzgebiet Brand führt. Nach den alten Bahngleisen (an der Kreisstraße links liegt das ehemalige Erdölwerk) fahren wir rechts ab über die Thöse, einen Auezufluss, und ein Stück auf der Straße, bis diese einen scharfen Rechtsknick macht. Dort links ab und immer geradeaus bis zum Ende der Geradeausstrecke, wo eine Bank zur Pause einlädt. Dort links ab Richtung Hänigsen, wir biegen aber bald darauf rechts in den ersten Feldweg ein. Dieser führt nach Hänigsen/Obershagen. An der Obershagener Straße nach rechts und bald darauf links in die Mühlenstraße. Wie der Name sagt, liegt dort auch die Hänigser Bockwindmühle. Am Kreisel rechts halten und beim Dachtmisser Weg links einbiegen und nach kurzer Fahrt dem Radwegweiser rechts ab nach Burgdorf folgen. 

In Dachtmissen endet dieser GPS-Track

Am Pferdemarktplatz (Kleiner Brückendamm) neben der Auebrücke beginnt unsere Runde

Hier beginnt rechts ab der Abstecher zum Irenensee. Wer den Umweg einsparen will, radelt geradeaus weiter.

Viel Fachwerk gibt's in Bröckel

Ölpumpen-Denkmal in Wathlingen

Förderrad des Kalibergbaus

 

Spritzenturm und Kapelle in Otze

 

Weg Landmarke-Dachtmissen (vergrößern: aufs Bild klicken)

GPS-Track der Südschleife von Dieter Hurcks

Home