Radtouren A bis Z - Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Autor: Dieter Hurcks Copyright 5/2009

Die Weingegend 
Der Mainradweg bietet nicht nur naturnahes Radeln, sondern auch viele kulturelle Höhepunkte. Teil 3 beschreibt die Route von Bamberg nach Volkach - Mainradweg auf DVD - Teil 4 - Teil 5 - Teil 1 - Teil 2

Einträge für
Zimmervermieter

Quartiere an
Fernradwegen in
Deutschland

Mainradweg (3) - von
Bamberg nach Volkach 

Der Main durchquert anfangs eine traditionsreiche Bierregion, Bierfranken genannt, und anschließend die Weingegend um Volkach und Randersacker. Das sorgt für Abwechslung nicht nur beim Radeln, sondern auch beim abendlichen Mahl und danach ...



Von Bamberg nach Volkach 
Dieser Freitag beginnt mit Regen. Und dem wohl falsch verstandenen Hinweis des älteren Herren vom Vorabend, doch auf der linken Seite des Regnitzarmes zu bleiben. Das beschert uns einen kräftezehrenden Anstieg über eine lange Treppe, danach kommen wir aber am Domberg heraus und finden schnell die richtige Ausfahrt aus Bamberg. Bald ist es auch mit dem Regen vorbei und wir radeln neben der B 26 westwärts, sehen die Mainmündung und den Abzweig des Main-Donau-Kanals. Am Kreisel von Viereth verspricht ein Wegweiser eine ruhigere Alternativstrecke auf der anderen, der nördlichen Mainseite. Zunächst rollen wir jedoch neben der lauten Autobahn auf einem Feldweg, danach aber entlang der ruhigen Bahnlinie, und passieren Dörfer wie Staffelbach und Stettfeld. Durch die Feldmark geht es weiter nach Ebelsbach mit seinem malerischen Fachwerkschloss.

Über Zeil beeindruckt die majestätisch aufregende Kirche über malerischen Fachwerkhäusern. Beim Bäcker gibt’s Kaffee und Obstkuchen. Das stärkt uns für die letzten sechs Kilometer nach Haßfurt, wo uns – nach 40 km Radtour – gegen 12.45 Uhr das Standbild des Ritters von Haßfurt begrüßt. Die Stadt zieht sich lang hin und wird ordnungsgemäß durch ein Eingangstor betreten und ein zweites verlassen. Ihr Wahrzeichen ist die Ritterkapelle, ein spätgotisches Marienheiligtum mit eingezogenem Chor (um 1390), einschiffigem Langhaus (1431) und nördlich unvollendetem Turm. mehr über Haßfurt

Die folgende Strecke führt immer zwischen B26 und Eisenbahn bzw. Main gen Schweinfurt an so netten Orten vorbei wie Untertheres, Gädheim oder Schonungen. In Schweinfurt angekommen, folgen wir der neu eingerichteten Cityroute auf den Marktplatz vor dem Renaissance-Rathaus und löschen erst einmal unseren Durst mit einem alkoholfreien Weizen. Im Norden verdunkelt sich der Himmel, dicke Wolken ziehen auf. Nun fließt der Main nach Süden. Vorbei an einer Malzfabrik radeln wir gegen den kräftigen Westwind, der nun plötzlich von vorne bläst, am Wasser entlang.

In Bergrheinfeld entscheiden wir uns für die östliche Route über Grafenrheinfeld mit seiner Kirche „Kreuzauffindung“, kaufen im Laden von Heidenfeld, das von einer Wallfahrskirche überragt wird, Bananen und ziehen weiter gen Stammheim, wo es ein Technikmuseum mit einem Kampfjet Fiat G91 als Blickfang direkt an der Straße gibt: das Museums für Militär- und Zeitgeschichte. Dort warnt ein junger Mann uns vor einem aufziehenden Unwetter. Der Wetterdienst habe eine entsprechende Warnung ausgegeben.

Dennoch erreichen wir unbehelligt Volkach an der berühmten Mainschleife, quartieren uns beim einem Winzer ein und sind nach 95 km Radelstrecke noch bereit, uns die Volkacher Altstadt bei einem Rundgang anzuschauen. Die heftigen Regenschauer gingen, wie wir am nächsten Tag feststellen konnten, woanders nieder.
Mittelpunkt der Stadt Volkach ist der Marktplatz mit dem 1544 errichteten Rathaus. 1678 wurde dort sogar ein Rittertag abgehalten. Quelle: www.volkach.de 


Teil 1: Von Bayreuth nach Kulmbach


Teil 2: Von Kulmbach nach Bamberg

Teil 4: Von Volkach nach Karlstadt

Teil 5: Von Karlstadt nach Aschaffenburg

Main-Donau-Kanal: Von Bamberg nach Hilpoltstein


Literatur  
Radwanderführer Bikeline "Main-Radweg" oder BVA-Spiralo, der besser zu handhaben ist, weil man nicht so oft umblättern muss.

 

Weitere Radelbücher und Karten hier

 

zurück zur Hauptseite

Volkach am Main mit Kirchturm St. Bartholomäus.

Mai-Andacht in der Volkacher Kirche.

Marienkapelle im Weingarten Volkach.



Das älteste Brauhaus Bambergs.

Buchtipp: Welterbe Bamberg - größte unversehrt erhaltene Altstadt in DL

Auf ruhigen Straßen passieren wir nördlich des Mains schöne Land- und heimelige Ortschaften.

In Stettfeld.

Stettfeld bietet eine malerische Kulisse.

Fachwerkzeile in Haßfurt.

Rückert-Denkmal in Schweinfurt. 

Rathaus Schweinfurt.

Kirche Grafenrheinfeld.




Bamberg und der Main
spielen auch in dieser DVD
eine wichtige Rolle
Info und bestellen hier